Pflege

LEDER

Leder ist ein strapazierfähiges Naturprodukt. Jede Haut ist von Hand ausgewählt und rein pflanzlich gegerbt. Das sogenannte vegetabile Gerben des Rindleders erhält die natürliche Oberflächenstruktur und ermöglicht einen geschmeidigen Griff. Leder ist aufgrund seiner hohen Reißfestigkeit, Alterungsbeständigkeit und der Fähigkeit, bis zu 30% Feuchtigkeit aufnehmen zu können, ohne als „nass“ empfunden zu werden, der ideale Werkstoff für unsere Taschen.

Leder erhält durch den täglichen Gebrauch seinen unverwechselbaren Charakter und mit ein wenig Pflege haben Sie noch länger Freunde an Ihrem Lieblingsstück. Pflegemittel sollten immer sehr sparsam eingesetzt werden, da stark fetthaltige Produkte sich in den Poren des Leders festsetzen und die Farben verändern können. Besonders helle Farben können sich bei der Behandlung mit Imprägnierspray und anderen Pflegemitteln verfärben. Für die gelegentliche Pflege empfehlen wir daher eine Lotion mit Naturwachs. Sie bietet bei regelmäßiger Anwendung gleichzeitig eine gute Imprägnierwirkung und Schutz gegen viele Arten von Flecken. Eine von Anbeginn durchgeführte Pflege schützt weitestgehend vor Flecken. Sollten dennoch Flecken auf dem Naturleder entstehen, lassen sich diese mit einem Tuch oder weichem, weißen Radiergummi gut entfernen.

Nur bei stärkeren Verschmutzungen ist die Lotion oder das Lederfett mit reinigenden Bestandteilen zu empfehlen. Zwei grundsätze sind bei der Behandlung mit Pflegemitteln zu beachten.

1. Zuerst an einer wenig sichtbaren Stelle, insbesondere auf Verfärbung, testen.
2. Nicht direkt auf das Leder auftragen, sondern auf einen weichen, farbneutrales Tuch auftragen und ohne Druck in leicht kreisenden Bewegungen auf dem Leder verteilen.

Unsere Taschen sind wasserabweisend, aber nicht zu 100% wasserdicht. Bitte meiden Sie daher starke Nässe, da andernfalls Feuchtigkeit, beispielsweise durch die Nähte, ins Innere der Tasche eindringen kann. Taschen, die stark nass geworden sind, sollten nicht auf der Heizung getrocknet werden. Es empfiehlt sich, die nasse Tasche mit ein wenig Papier auszustopfen und langsam trocknen zu lassen. Achten Sie auf ausreichend Belüftung, sodass Stockflecken vermieden werden.

  •  

LEINEN

Leinen ist eine aus Flachs gewonnene Naturfaser, die aus glatten, sehr reißfesten Fasern besteht. Das dichte und feste Leinengewebe ist äußerst strapazierfähig und langlebig. Die Leinenfaser ist von Natur aus nahezu antistatisch, schmutzabweisend und damit prädestiniert für hochwertige Täschnerwaren.

Taschen aus Leinen sollten trocken aufbewahrt werden, um Stockflecken zu vermeiden. Leinentaschen sollten in keinem Fall in der Waschmaschine gewaschen werden. Unsere Produkte sind wasserabweisend, aber nicht zu 100% wasserdicht. Bitte meiden Sie daher starke Nässe, da andernfalls Feuchtigkeit, beispielsweise durch die Nähte, ins Innere der Tasche eindringen kann.

Sollte Ihre Tasche doch einmal nass geworden sein, empfiehlt es sich, sie liegend und mit ausreichender Belüftung zu trocknen. Verschmutzungen auf dem Leinen bürsten Sie am besten aus. Bei starken Flecken empfiehlt es sich, ein feuchtes Tuch mit Neutralseife zum Entfernen der Flecken zu benutzen. Bitte testen Sie jeden Reinigungsversuch zunächst an einer weniger sichtbaren Stelle.

  •  

  •