BO 17 - Philipp Bree

BO 17 - Philipp Bree

Philipp Bree (geboren 1971)

Ich habe diesen Porzellanelefanten in Stockholm auf einem Flohmarkt im November 2012 gefunden. Es war ein Sonntag und sehr kalt und eigentlich suchten wir nach ein paar Sehenswürdigkeiten und plötzlich mitten in der Innenstadt gab es einen Flohmarkt. Der Elefant fiel mir auf. Die offene Haltung, die Farbe und feinen Risse in der Oberfläche. Als er mich bat, ihn nach Hause zu bringen. In gewisser Weise sehr sympathisch. Zu Hause stellte ich ihn in mein Regal und jeder bemerkte sofort mein neues Fundstück. Irgendwie drückt er eine sehr positive Energie aus. Meine einjährige Tochter mag den Elefanten auch sehr, so sehr, dass ich ihn eines Tages mit zwei gebrochenen Beinen auf dem Boden fand. Zuerst war ich natürlich traurig, aber dann bemerkte ich, dass ich die Beine leicht aneinanderkleben konnte und da die Oberfläche ohnehin kleine Risse hat, kann man kaum erkennen, dass die Beine einmal gebrochen waren. Jetzt stelle ich den Porzellanelefanten wieder in mein Büro in ein Regal, wo meine Tochter ihn sehen, aber nicht erreichen kann.


←  Zurück zu Geliebte Objekte